HANDMADE KIDS TOP

Schneckenbänder nach Waldorf

Bis noch vor ein paar Wochen hatte ich das Wort „Schneckenband“ noch nie gehört. Zufällig entdeckte ich eines auf Pinterest. Das Bild war ziemlich unscharf, doch ich fand die bunten Bänder spannend und wollte mehr darüber erfahren. Also machte ich mich ein bisschen schlau darüber.

Schneckenbänder kommen aus dem Waldorfkonzept und sind unglaublich vielseitig einsetzbar. Es sind gehäkelte Bänder, bunt oder unifarben, welche von den Kindern zu einer „Schnecke“ aufgewickelt werden können. Gerne wird diese Tätigkeit von einem Lied über eine Schnecke begleitet.

Ganz nebenbei fördern Schneckenbänder ganz spielerisch die Feinmotorik und bieten jede Menge Raum für wundervolle und kreative Spielideen.

Es war also klar, dass ich für meine Kids ein paar Schneckenbänder häkeln würde. Vor allem weil sich dieses kleine Häkelprojekt hervorragend für meine angesammelten Wollreste eignet. Also häkelte ich in unserem letzten Skiurlaub einfach mal darauf los. Kaum war das erste fertig, schnappte es sich auch schon meine Tochter und aus dem Schneckenband wurde eine Pferdeleine für ihr Einhorn. Das zweite war fertig und beide Bänder miteinander verknotet, wurden zu einem Springseil. Jedes weitere wurde sofort in Beschlag genommen und so verging ein ganzer Nachmittag auf der Hütte, zusammen mit den Schneckenbändern und vielen tollen Spielen.

Ob als Hunde- oder Pferdeleine, zusammen mit einem Ast als Angel, kombiniert mit Tüchern als Höhle, zum Verkleiden, befestigen, Straßen legen, als Verband für die Puppe oder einfach nur zum Auf- und Abrollen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Auch wenn ich die Idee der Schneckenbänder von Anfang an spannend fand, hätte ich doch nie gedacht, dass sie so begehrt sind und meine Kinder so begeistert mit ihnen spielen.

Wollt ihr euch gerne selber ein paar Schneckenbänder machen? Hier gehts zur Anleitung

 

liebste grüße

ann-kathrin

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply