YUMMY

Schmankerlbrot

“Kindchen und das mit dem Essen.” Wie in meinem letzten Beitrag schon angedeutet habe, ist das eines DER Mama-Gesprächsthemen. Zumindest zieht es sich kontinuierlich durch unseren Alltag. Es beginn mit der Geburt und dem Stillen. Klappt es? Super! Genießt es, denn es gibt nichts schöneres, als diese Mama-Baby-Zeit. Ihr lernt euch kennen und falls euer Kleines eher zu den lauteren Geschöpfen gehört, könnt ihr den Wurm auch mal von seiner friedlichen Seite bewundern. Natürlich gibt es diese Nähe und Intimität auch bei Flaschenkinder, aber da hat die Mama meistens schon eine Achterbahn der Gefühle hinter sich. Warum klappt es nicht, warum reicht es nicht, und und und. Stillberatung, schreiendes und unzufriedenes Baby, ein schlechtes Gewissen und der Austausch mit anderen Mamas (sooooo wichtig!!!)

Irgendwann kommt dann der Brei. Gläschen oder selber kochen? Bio, aber wo und was kaufen? Und dann wechseln die Mäuse auch noch von heute auf morgen ihren Geschmack. Hat miniRock heute noch begeistert Kürbis in sich reimgefuttert, dreht sie morgen schon den Kopf weg und ich frag mich, was ich jetzt mit all den Kürbisportionen im Gefrierfach machen soll . . . Zum Glück wird man mit jeder Phase entspannter und lockerer.

Jetzt mit fast 16 Monaten futtert unsere Kleine alles und nichts. Je nachdem nach was ihr gerade ist. Der sprunghafte Geschmackswechsel ist uns geblieben, aber da sie seit gut 3 Monaten ausschließlich mit uns zusammen speist, ist dies eine der schönsten und unkompliziertesten Phasen. Toi toi toi . . .

“Was kochst du so?” Hmmm gute Frage . . . Hier kommt wieder der Austausch mit meinen Mommy´s ins Spiel. Jede kocht Unterschiedliches und gerne übernehme ich das ein oder andere in mein Repertoire. In einem meiner Lieblings Kochbücher “Donna Hay – Keine Zeit zu kochen” suche ich gerne nach neuen Anregungen und auch auf dem ein oder anderen Blog gibt es feines zu entdecken.

Food_Sueßkartoffel-Zucchini-Schinkenbrot_03

Heute habe ich für euch ein leckeres Schmankerlbrot. Ideal für die Brotzeit am See oder im Biergarten. Wir essen es am liebsten mit Cottage Cheese und sogar Mr. Rock war begeistert!

Food_Sueßkartoffel-Zucchini-Schinkenbrot_Zutaten

Das Rezept habe ich bei  “Tiny Spoon” entdeckt. Dort werden leckere Süßkartoffelmuffins daraus, die ich an miniRock´s 1.Geburtstag gemacht habe. Für mein Schmankerlbrot habe ich lediglich ein paar Zutaten getauscht:

  • eine Hälfte der Süßkartoffel tauschte ich gegen geraspelte Zucchini
  • den Agavendicksaft tauschte ich gegen 50 gr. gekochten Schinken
  • Zimt tauschte ich gegen ein bisschen Koriander und Kreuzkümmel

YUMMY

Food_Sueßkartoffel-Zucchini-Schinkenbrot_04

xoxo

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Sabrina
    28. August 2015 at 12:40

    Das mit dem kochen ist wirklich so eine Sache. Oft weiß ich auch immer nicht was ich kochen könnte und dann gibt es doch wieder das selbe.

    In unserer Babygruppe haben wir es so gemacht: Wir haben uns einmal die Woche getroffen und jeder hat was gekochtes mitgebracht. So konnten die Kinder ganz viel unterschiedliches kosten und ausprobieren.

    • Ann-Kathrin Stade
      Reply
      Ann-Kathrin Stade
      28. August 2015 at 19:56

      @ Sabrina: das ist eine wunderbare Idee!!! Da zeigt sich mal wieder, wie wichtig doch der Austausch zwischen uns Mama’s ist 🙂

    Leave a Reply