DIY MAMA

Ofenhandschuhe

Ach was hab ich gesucht und gesucht. Irgendwie war nie der passende dabei. Und dann die Form, ist ja doch immer die selbe. Also blieb ich erstmal bei der alten Methode . . . mein Geschirrtuch.

Bis ich in einer Zeitschrift ein wirklich schönes, aber sehr teures Paar entdeckte. In meinem Kopf ploppte ein Gedanke nach dem anderen auf und ich begann zu zeichnen, nähen, kleben, lackieren und häkeln. Das Ergebnis spaltet die Geschmäcker meines Umfelds und schnell wurde klar. Entweder man mag sie oder nicht. Ich jedenfalls finde sie, nach wie vor, klasse und bewährt haben sie sich mittlerweile auch. Nun bin ich sehr gespannt wie Ihr mein Paar Ofenhandschuhe findet . . .

Naehen_Ofenhandschuhe_04

“Das Schnittmuster für die Ofenhandschuhe bekommst du unter hello@rockmyday.de, noch dieses Jahr  wird unser Shop eröffnet, dann kannst du dir alle die Schnittmuster downloaden”

 

Naehen_Ofenhandschuhe_01_2

 

Zuschnitt:

  • Futter 4 x
  • Filz rot 2 x
  • Filz schwarz 2 x
  • Baumwollstoff 6 x
  • “Frauenhand” 1 x
  • “Herrenhand” 1 x

Und das braucht du auch:

  • Textilkleber
  • Textilstift
  • Nagellack
  • Paillette
  • Wolle
  • Häkelnadel Gr. 2,5
  • Perlen oder alte Armbändchen

 

Naehen_Ofenhandschuhe_02

“Herrenhand”, “Frauenhand”und Ring aus Filz ausschneiden. Die Fingernägel zuerst auf den Filz aufzeichnen, lackieren und dann ausschneiden. Mit Textilkleber aufkleben und zum Schluss mit dem Textilstift verzieren.

“Frauenhand” und eine Baumwollstoff-Hand rechts auf rechts legen, versäubern und absteppen. Das selbe nun mit zwei Baumwollstoff-Händen wiederholen, jedoch dabei jeweils darüber und darunter die Futter-Hände legen. Nun die eine “Hand” über die andere “Hand” stülpen und zurechtrücken. Den unteren Rand mit einem engen Zickzack-Stich versäubern. Das selbe bei der “Herrenhand” wiederholen.

 

Naehen_Ofenhandschuhe_03

Mit einer Ahle oder einem dicken Nagel, im Abstand von ca. 0,5 cm Löcher vorstechen. Dann mit mit fM umranden. Abwechselnd jeweils 1 fM in ein Loch, 2 fM in ein Loch. In der zweiten Reihe dann entweder mit Picots (bei der Herrenhand) oder der Blütenborte (Frauenhand) umhäkeln. Abmaschen und vernähen. Nun noch die Armbändchen mit Nadel und Faden befestigen.

Et voilá

Naehen_Ofenhandschuhe_04

Naehen_Ofenhandschuhe_Fertig

xoxo

 

(verlinkt auf: RUMS)

 

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Doris
    18. Juni 2015 at 8:01

    Ich bin begeistert!!!♥
    Ofenhandschuhe gehen also auch in “supercool”… 😉
    Danke fürs Zeigen!
    LG Doris von wiesennaht

  • Reply
    Vera
    18. Juni 2015 at 9:38

    WOW!! Das ist die Geschenkidee des Jahres! Damit liegt man beim Hobbykoch oder -bäcker immer richtig!
    Lg, Vera

  • Reply
    Kate
    18. Juni 2015 at 10:58

    gruselig!
    Ich gehöre zu der Fraktion, die diese Ofenhandschuhe lieber nicht in der Küche haben möchte. Aber die Idee ist cool!

    Liebe grüße
    Kate

    • Ann-Kathrin Stade
      Reply
      Ann-Kathrin Stade
      18. Juni 2015 at 11:07

      hahaha ich sag ja, entweder oder 😉

  • Reply
    Goldkind
    18. Juni 2015 at 13:09

    Ahaha, die sind ja mega-witzig. XD
    Ich wollte mal Hulk-Ofenhandschuhe für meinen Liebsten nähen… Nur leider habe ich mich ganz enorm mit der Größe vertan.
    Da muss bald ein neuer Versuch her!

  • Reply
    Pe-Twin-kel
    18. Juni 2015 at 16:48

    Ich bin platt, wie ge*l sind die denn.
    Liebe Grüße,
    Petra

  • Reply
    Lilo
    18. Juni 2015 at 19:51

    Wie cool, die würde ich mir SOFORT in die Küche hängen! Aber wie ich meine Kinder kenne, würden sie da nicht lange hängen bleiben! 😉

    Liebe Grüße
    Lilo

  • Leave a Reply