DAS LEBEN

Ein Badesee mitten in München

Ist das Wetter nicht herrlich? Wer hätte gedacht, dass uns der Sommer nochmal solch wunderbare Sonnentage schenkt. Natürlich nutzten wir jeden warmen Tag um nochmal Baden zu gehen. Deshalb habe ich heute für alle Münchner oder München-Urlauber einen wunderbaren Geheimtip was das Thema “Baden in der Stadt” betrifft.

munich_maria_einsiedl_03

Als Kind vom Bodensee bin ich natürlich klares, kühles Wasser gewohnt, ruhige Kiesstände und viel Natur. Zwar hat man als Münchner das Glück, zwischen vielen Badeseen wählen zu können, doch ein Badesee ist und bleibt nunmal ein Badesee. Irgendwann wird das Wasser warm, es schwimmt dieser Sonnencremefilm in Ufernähe auf der Wasseroberfläche und es reiht sich Handtuch an Handtuch.

Ok dem Aneinanderreihen von Handtüchern kann man eigentlich fast nirgends umgehen, doch die Natur, das kühle, klare Wasser und jede Menge Spaß für die Kleinen, das gibt es in Minga!

munich_maria_einsiedl_01

Das Naturbad Maria-Einsiedl

Mein absolutes Lieblingsfreibad, durch welches die Isar fließt und die beste Abkühlung in ganz München ist. Fließende Gewässer halt 😉 Das Badewasser wird hier ganz ohne Chlor gereinigt, sondern mit Hilfe von Mikroorganismen. Am Rand der Schwimmbecken befinden sich dafür z.B. bepflanzte Kiesteiche. Für mich als Bodensee-Kind also die ideale Alternative zu meinem Heimatsee.

Hier verbringen wir ohne Probleme einen kompletten Tag mit Baden, Spielen, Eis essen und natürlich Mittagsschlaf.

munich_maria_einsiedl_02

Also wenn ihr dieses Wochenende noch nichts vorhabt, dann loht sich ein Besuch in Münchens schönstem Naturbad auf alle Fälle!

munich_maria_einsiedl_06

Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende und eine tolle Zeit in der Natur.

Wollt ihr immer up to date sein oder einfach nur ein bisschen hinter die Kulissen spitzeln? Dann folgt mir doch auf Instagram oder Facebook. Hier gibt es tägliche Updates zu meiner Schwangerschaft, dem Leben mit Kindchen und alles was wir so machen.

xoxo

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply