DIY

Blumenkränze

Bald ist es wieder soweit. Am 29.07.2015 findet unser geliebtes “Lindauer Kinderfest” statt. Viele werden sich jetzt sicherlich fragen, was das ist . . .

DIY_Blumenkraenze_08

“Die ehemals Freie Reichstadt Lindau feiert alljährlich im Sommer, kurz vor Beginn der großen Schulferien, das Lindauer Kinderfest. Dieses große Schüler- und Heimatfest, das tief in der Geschichte der Stadt verwurzelt ist, vereint alle Bürgerinnen und Bürger , ob jung oder alt, die voller Stolz und Dankbarkeit ihre Inselstadt am Bodensee hoch leben lassen.Seinen Ursprung hat das Lindauer Kinderfest in der Mitte des 17. Jahrhunderts. In Ratsprotokollen sind sog. Schulpredigten dokumentiert, die als historischer Kern des Kinderfestes gelten. Die Eltern sollten daran erinnert werden, ihre Kinder pflichtbewusst zu erziehen, sie zu regelmäßigen Schulbesuchen anzuhalten und die Autorität der Lehrer zu achten. Auch sollte der Lebenswandel der Jugendlichen selbst gebessert werden.Als Entstehungsjahr betrachten wir das Jahr 1655. Seit 1662 sind die typischen Elemente des Lindauer Kinderfestes dokumentiert, die noch heute wichtige Bestandteile des Festtages sind, so das Wecken um 6 Uhr, der Festgottesdienst, der ferierliche Umzug, die blumenbekränzten Mädchen, die Unterrichtsbefreiung und die Ausgabe von Butschellen, einem süßen Rosinengebäck.Die Lindauer hatten seinerzeit allen Grund zum Feiern. Der Dreißigjährige Krieg, der die Stadt durch eine Belagerung der Schweden 1646/47 in Atem gehalten hatte und der Abzug der kaiserlichen Garnison aus der Stadt ließen die Bürger aufatmen. Der Friede war in Lindau wieder eingekehrt. Großen Anteil an der positiven Entwicklung hatte der Lindauer Stadtsyndikus Dr. Valentin Heider, der seine Heimatstadt bei den Friedensverhandlungen von Münster und Osnabrück vertrat. Seinem diplomatischen Geschick ist es zu verdanken, das Lindau seine alten Rechte als Freie Rreichstadt wieder erhielt. Er gilt als Begründer des Kinderfestes.”

Quelle

Wie wohl alle Lindauer verbinde ich mit dem Kinderfest wunderschönen Kindheitserinnerungen. Diese möchte ich natürlich auch meiner Tochter weitergeben! Umso trauriger bin ich, dass wir dieses Jahr leider nicht teilnehmen können. Aber ich wollte es mir trotzdem nicht nehmen lassen, für miniRock und mich diese wunderschönen Blumenkränze zu binden. Im Garten meiner Mama, fanden wir  die passenden Blumen und innerhalb weniger Minuten waren die Kränze auch schon fertig.

DIY_Blumenkraenze_01

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt . . .

DIY_Blumenkraenze_02

Die einzelnen Blüten und Blätter nach und nach mit dünnem Draht zu einem Kranz binden. Wenn du die gewünschte Länge hast einfach den Anfang mit dem Ende verbinden . . .

Et Voilá

DIY_Blumenkraenze_07

Meine Mama zauberte diesen wunderschönen kleinen Blumenkranz für die Zuckerpuppe. Lange trug sie Ihn leider nicht, keine Chance ein Photo zu bekommen, aber ich kann euch sagen, sie sah zauberhaft aus 😀

Ich wollte meinen gar nicht mehr abnehmen. Blumenkränze sind einfach klasse! Ob für Sommerparty´s, Festivals oder nur weil´s Spaß macht. Kaum saß er auf meinem Haar, fühlte ich mich so frei, so hübsch, so besonders . . . Solltet Ihr auch mal probieren!

DIY_Blumenkraenze_09

 

xoxo

 

(verlinkt auf: creadienstag)

 

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    glückszauber
    21. Juli 2015 at 21:16

    Das Kinderfest klingt nach einer schönen Tradition und die Blumenkränze gefallen mir wirklich sehr – steht dir unglaublich gut!
    Liebe Grüße,
    Sarah

  • Reply
    echt knorke
    21. Juli 2015 at 21:19

    Wie wundervoll, wunderschön und wunderbar!
    Du siehst damit sensationell aus.

    Ich glaube ich gehe morgen mal Blumen sammeln <3

    Blumige Grüße
    Bine

  • Leave a Reply