HANDMADE INTERIOR

Badfliesen streichen – wie es ein Erfolg wird und was du wissen solltest

Einen Beitrag zum Thema Fliesen streichen, besonders im Bad, habt ihr euch also gewünscht. Generell das Thema Bad & WC scheint euch zu interessieren. Das freut mich sehr, denn gerade in der Gestaltung des Badezimmers steckt jede Menge Potential für ein wahres Raumerlebnis. Bereits morgens nach dem Aufstehen geht es als erstes ins Badezimmer, umso wichtiger also, dass wir uns hier wohl fühlen. Doch oft hat man vorab gar keine Möglichkeit sich in das Design des Bades mit einzubringen und steht vor mehr oder weniger schönen, aber vollendeten Tatsachen. Die Fliesen zu streichen liegt da nahe. Wenn ihr euch also entscheidet euer Bad mit Fliesenlack zu streichen, dann solltet ihr euch über ein paar Punkte im klaren sein:

  1. Auch wenn es von unterschiedlichen Herstellern als schnelle Lösung propagiert wird, ist das Streichen der Badfliesen zeitintensiv und dauert mehrere Tage. Denn um ein gutes Ergebnis zu erhalten müsst ihr mit mind. 3 Durchgängen rechnen und jeder benötigt eine Trockenphase von ca. 6-24 Stunden. Auch nicht zu unterschätzen ist die Vorbereitung. Neben der Reinigung der Badfliesen und eventuellen Anrauen, heißt es alte Silikonfugen rauskratzen. Da Fliesenfarbe auf Silikon nicht hält, empfehlen Hersteller die Fugen vor dem Streichen zu entfernen und sie anschließen in der passenden Farbe neu zu machen, um nicht gestrichene Stellen zu vermeiden. Auch müssen die Fliesen vor dem Streichen gut gereinigt werden.
  2. Die Kosten für das Fliesen streichen hält sich in Grenzen, preislich ist es also definitiv eine feine Sache. Wer bekommt schon eine neue Optik für unter 200,-. Natürlich hängt der Preis von der Größe eures Badezimmers ab, aber bei 20,- bis 30,- der Liter wird das nicht die Welt kosten. Naja was gibt es noch zu sagen?
  3. Diese Variante eignet sich leider nicht für Mietwohnungen, da die Farbe nicht mehr von den Fliesen runter geht. Lediglich ein erneutes Anrauen und Streichen ist möglich. Falls ihr also mit dem Gedanken spielt, müsst ihr das vorher unbedingt mit eurem Vermieter oder der Hausverwaltung abklären.
  4. Auch mit der Langlebigkeit bin ich nur mäßig zufrieden. Mit der Zeit löst ich die Farbe an manchen Stellen. Besonders wenn etwas auf den Boden oder in die Wanne fällt und wie ihr wisst passiert das schnell. Hiermit ist auch die Frage beantwortet ob ein Streichen der Fliesen am Boden auch möglich ist. Ja ist es 🙂
  5. Weiter nehmen gestrichene Fliesen Farbe auf. Etwa als ich Fineliner Flecken aus meiner Sofadecke raus gewaschen habe. Die zwei blauen Flecken, welche ich vorbehandelte, gibt es jetzt auch in unserem Waschbecken. Auch meine DIY Badefarbe ist lediglich für klassische Fliesen geeignet. Gestrichene Fliesen können Farbpigmente leichter aufnehmen.

In Summe kann ich sagen, dass das Streichen der Badfliesen auf jeden Fall eine gute temporäre Lösung ist. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, um die Sanierung unseres Badezimmers noch um 2 Jahre zu verschieben, doch ich sag’s euch nun ist es höchste Zeit! Natürlich gibt es unterschiedliche Hersteller und Qualitäten. Auch dieser Punkt ist ein wichtiger Faktor. Wer sich den Aufwand machen möchte, der hat auf jeden Fall 2-3 Jahre einen neuen Raum. Nach meiner Erfahrung ist das Streichen von Fliesen also eher für einen temporären Übergang zu empfehlen. Sucht ihr eine dauerhafte Lösung bleibt wohl nur eine Badsanierung.

Ich hoffe sehr ich konnte ein paar eurer Fragen beantworten und wünsche euch ein schönes Frühlingswochenende

 

liebste Grüße

Ann-kathrin

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply