INTERIOR

Architekture | Mein Arbeitsplatz

Klein aber fein. Ich glaube das trifft es sehr gut. Obwohl ich wirklich überall arbeiten kann, ist mir ein fester Platz zum arbeiten sehr wichtig. Ein Platz an dem ich meine Ideen und Impressionen sammle, an dem ich meinen Rechner einfach zuklappe, aufstehe und offiziell Feierabend mache. Na gut, es gibt natürlich Ausnahmen. Wie jetzt etwa, denn diese Zeilen schreibe ich im Bett um halb eins in der Nacht.

Bis vor 3 Jahren arbeitete ich in einem Architekturbüro. Oft genug nahm ich Arbeit mit nach Hause. Arbeit und Privat verschwamm immer mehr und ich hatte das Gefühl gar keine Freizeit mehr zu haben Jetzt, da ich selbstständig von daheim aus arbeite ist es also umso wichtiger einen festen Arbeitsplatz zu haben.

Nun ist unser Raum wirklich begrenzt und unseren Wunsch nach einem extra Zimmer, welches als Büro genutzt werden könnte, tauschten wir damals gegen 140qm Dachterrasse. Ich denke es gibt schlimmeres 😉

So planten wir beim Bau unseres Wohnzimmermöbels eine Plätzchen für mich mit ein und ich bin wirklich happy damit.

Flexibel, praktisch, unaufdringlich und individuell. Es muss eben nicht immer der klassische Schreibtisch sein.

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Ana
    22. März 2017 at 21:14

    Sooooo toll schaut das aus 😍 Von wo ist das Regal denn 😀?

    • Ann-Kathrin Stade
      Reply
      Ann-Kathrin Stade
      23. März 2017 at 10:32

      das ist selbst gebaut ;*

  • Reply
    Jenny
    23. März 2017 at 8:26

    Das sieht doch nach einem sehr gemütlichen Arbeitsplatz aus.
    Darf ich fragen, woher du das “Gestell” für deinen Schreibtisch/das Regal hast?
    LG

    • Ann-Kathrin Stade
      Reply
      Ann-Kathrin Stade
      23. März 2017 at 10:32

      Vielen Dank liebe Jenny, das haben wir selbst gebaut 😉

  • Reply
    Saskja
    28. Juli 2017 at 22:46

    Hallo. Hab dich gerade auf insta gefunden und gab mich sofort verliebt. Toller account, toller blog und wow – was für ein regal. Sowas suche ich seit ewigkeiten:) und jetzt muss ich fest stellen, dass ihr es selbst entworfen und gebaut habt. Ohje das wird schwer… also bei nem DIY für das Regal schrei ich ganz laut auf;)

    • Ann-Kathrin Stade
      Reply
      Ann-Kathrin Stade
      30. Juli 2017 at 20:18

      Liebe Saskia, vielen Dank für deine lieben Worte! Das freut mich wirklich sehr 🙂 Vielleicht gibt es tatsächlich mal ein DIY wenn ich wieder mehr Zeit haben. Ein Beitrag ist in den nächsten Monaten auf jeden Fall geplant 😉

      Viele Liebe Grüße
      Ann-Kathrin

    Leave a Reply