HANDMADE KIDS

3 Jahre Rock my Day | meine Leidenschaft für nachhaltige und natürliche Materialien

3 Jahre später . . . eine turbulente, aufregende, anstrengende und lehrreiche Zeit. 2 Kinder, 308 Blogbeiträge, den ein oder anderen Ausflug in Bereiche wie Travel, Fashion und Mama, um am Ende fokussiert und mit ungebremster Leidenschaft dort anzukommen wo ich von Anfang an war. DIY und Interior. Simpel, einfach, natürlich und mit Stil. Einfach ich, einfach wir, einfach Leben. Mein Versuch in der Stadt, in einer konsumorientierten Zeit meinen Kindern wirklich Wichtiges mit auf den Weg zu geben. Zeit, Freiheit, Kreativität, Selbstständigkeit und Freude. Ich möchte ihnen zeigen, dass sie aus Allem großartiges schaffen können und selbst langweilige Regentage ihr Gutes haben. Das die wahren Geschenke des Lebens nicht ein prall gefülltes Kinderzimmer ist, sondern die Abenteuer die wir erleben dürfen, wenn wir sie nur zulassen. Sie sollen sich langweilen, ihre Suppe mit der Gabel essen wenn sie denn der Meinung sind und ihre Umgebung mit all ihren Sinnen kennenlernen. Wenn man es so sieht sind meine Kinder wohl die beiden wichtigsten Faktoren was meine Arbeit angeht, auch wenn ich versuche sie so gut wie möglich raus zu halten. Sie inspirieren mich täglich, geben mir den Anreiz für meine Ideen und sind meine kritischsten Produkttester.

Es war also nur eine Frage der Zeit bis ich meinen Traum eines eigenen Shops in die Tat umsetzte. Nachhaltige, simple, langlebige und freie Materialien und Spiele. Produkte welche Raum für Kreativität lassen, je nach Alter immer anders und immer wieder neu eingesetzt werden können.

Wie etwa das Fädelspiel, welches nicht nur zur Förderung der Feinmotorik dient sonder auch Raum für viele Ideen lässt. Ob Armbänder, Eierbecher, Greiflinge fürs Baby, Dekoration und und und. Ein wundervolles kleines Set und ein wertvolles Geschenk für wirklich jedes Alter.

Ein wahres Herzensprojekt war die Umsetzung meines Klangmemorys. Bereits Babys haben großes Interesse ihre Umwelt und Gegenstände zu fühlen, ertasten und wahrnehmen. Weiter geht es mit gezieltem Greifen, Umgreifen, Werfen, Erforschen und schließlich dem konzentrierten Hinhören, Ausprobieren und Zusammenfügen. Ein wundervolles, simpeles und langlebiges Spiel welches auf unterschiedlichste Weisen eingesetzt werden kann. Erst letzte Woche bereiteten mir meine beiden Kids einen herrlichen Obstsalat in der Kinderküche aus Holzobst und Rasselbällen zu 😉

Auch meine Materialien sollen Kinder und ihre Eltern animieren sie und sich mit allen Sinnen zu erfahren. Warum Natur und nicht Plastik? Was ist der Mehrwert? Neben der simplen Tatsache dass Plastik für unseren Körper und unsere Umwelt schädlich ist und wir die Konsequenzen dieses Materials wohl erst in Jahren richtig zu spüren bekommen, helfen natürliche Materialien Kindern zu Verstehen und fördern das Erfahren und Kennenlernen ihres Körpers und ihrer Umwelt. Denn sie sind schwer oder leicht, sind kalt oder warm, weich oder hart, bunt oder neutral, gemustert, spitz und immer einzigartig in ihrer Form. Meist riechen sie gut, manchmal stinken sie aber auch, sie schmecken und riechen. Mal gut, mal holzig, mal sandig. Wie fühlen sich die Holzscheiben an und warum ist jede anders, wie gut riechen unsere Hände wenn wir Kerzen aus Bienenwachsplatten rollen, welch ein Spaß ist es Pappmasche oder Modelliermasse erst durch unsere Finger zu drücken um am nächsten Tag festzustellen, dass unsere Gebilde fest geworden sind und wir sie schleifen, bohren und auch anmalen können. Wir! Ganz allein“! Nur mit etwas Kreativität und unseren Händen!

Meine größte Freude ist es, diese Leidenschaft mit euch zu teilen und euch immer wieder aufs Neue zu inspirieren.

liebste Grüße

ann-kathrin

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply